In Blub we trust -

In Blub we trust.

„The Story Of The Fish…?“ Ein verdutztes Gesicht mit einem leichten Lächeln auf den Lippen schaut mich meist an, wenn ich mich und unser Unternehmen vorstelle. Logisch, dass darauf keine andere Frage folgt als “Und wie kommt es zu diesem Namen?”

Nichts leichter erklärt als das: Eine Dokumentation über den Kugelfisch.*
Ein kleiner Fisch, der ein an Perfektion grenzendes Kunstwerk kreiert, um so Aufmerksamkeit von potenziellen Partnern zu generieren und sich von seinen Mitstreitern abzuheben. Trotz der Meeresströmungen lässt er sich nicht aufhalten und arbeitet kontinuierlich bis er zufrieden mit seinem Werk ist.
Der Kugelfisch ist jedoch auch giftig und hat schon vielen Menschen das Leben gekostet. Doch richtig zubereitet – mit tiefer Expertise – ist der Kugelfisch aka Fugu eine Delikatesse, die pure Euphorie auslöst.

Wir, Sven, Tania und ich, wussten sofort – dieser kleine Fisch repräsentiert unseren Anspruch an unsere eigene Arbeit: mit Expertise wahre Kunstwerke schaffen, die laufend optimiert werden, niemals still stehen, nachhaltige positive Auswirkungen mit sich bringen und immer wieder Euphorie auslösen.

„…mit Expertise wahre Kunstwerke schaffen, die laufend optimiert werden, niemals still stehen, nachhaltige positive Auswirkungen mit sich bringen und immer wieder Euphorie auslösen.“ 

Ein Anspruch, der auf einer klaren Haltung basiert. Eine klare Identität, die gerade in unserer heutigen Zeit relevant ist. Wir werden tagtäglich von Informationen kanalübergreifend überschwemmt: Mobiltelefone, Computer, Magazine, TV, Social, Instant Messenger etc.. Vor nichts und niemanden sind wir mehr sicher.

Als Millennial (aka Generation Y) weiß ich wie passiv meine Generation konsumiert: just keep on scroolling scrooolling.. ist das stupide Motto – und als große Schwester einer 18 Jährigen, die der Gen Z angehört, kann ich bestätigen: Es wird nur schlimmer 😉
Es braucht schon echt viel, um aus dieser Passivität Aktivität werden zu lassen, sodass die jungen Generationen beim Scrollen “hängen” bleiben.

Doch viel von was?

Schwierig zu beantworten.
Wir, Gen Y und Z, konsumieren das, was wir gerade gut finden. Das sind vor allem Marken, die vermehrt nachhaltig Sinn stiften (- und das hat nicht automatisch mit Umwelt und Klimaschutz zu tun) Wir gehören der Generation an, denen alle Türen offen steht. Die Globalisierung hat alle Grenzen aufgebrochen, sodass wir das Gefühl von Freiheit von klein auf kennen. Gleichzeitig fühlen wir uns jedoch verfolgt von einer anhaltenden Unsicherheit durch die fortschreitende Schnelllebigkeit, die unsere Gesellschaft prägt. Wir fragen deshalb immer wieder nach dem Sinn & Vision, um Halt zu finden. Einfache TV Werbung reicht nicht mehr aus – und das nicht nur aufgrund des beliebten Hobbies “Netflix’n’Chill”. Wir setzen vielmehr auf Empfehlungen von Freunden und Familie, auf “coole”, tiefgreifende Aktionen und Events, auf Menschen, die etwas in unserer Welt zu sagen haben.
Wir setzen auf Fortschritt und Innovation. Auf Freigeister und Rebellen. Auf Sinnhaftigkeit und Selbstverwirklichung.

„Welche Position und welche Haltung nehmen wir dort draußen in dieser konfusen, Angebot-überlasteten Welt ein?“ 

Deshalb ist es für Unternehmen/ Marken von großer Bedeutung an ihrem eigenen Kern – der Identität – zu arbeiten, sich intern klar zu werden: „Welche Position und welche Haltung nehmen wir dort draußen in dieser konfusen, Angebot-überlasteten Welt ein?“
Und erst wenn sich Marken ihrer eigenen Identität bewusst sind, kann diese durch richtige Maßnahmen in den Köpfen der Konsumenten gesetzt werden.
So kurzfristig und schnelllebig unsere Gesellschaft heute auch ist, so suchen wir doch alle einen festen Halt. Und dieser kann nur gesichert werden, wenn man selbst mit beiden Beinen auf dem Boden steht.

Der Kugelfisch mag sehr klein sein, doch trifft er mit seinen Eigenschaften genau den Nerv der Zeit:

  • er arbeitet kontinuierlich an seinem Kunstwerk, bis es perfekt ist, weil es für ihn von großer Bedeutung ist (Sinnhaftigkeit und Selbstverwirklichung)
  • der Verzehr von Fugu verlangt immer eine gewisse Offenheit und Mut vom Konsumenten ab. (Freigeist und Rebellen)
  • doch mit der richtigen Expertise zubereitet ist Fugu genießbar und hinterlässt Gefühle der Euphorie. (Fortschritt und Innovation)

The Story Of The Fish ermöglicht Ihnen also – in disruptiven Zeiten, auf der Suche nach dem Sinn, beim Greifen nach der Zielgruppe – eine klare Linie in der Kommunikation Ihrer (Marken-) Identität zu schaffen und dieser zu folgen, um sich stark und nachhaltig auf dem Markt zu etablieren.

Wenn Sie jetzt noch Zweifel an diesem faszinierendem Fisch haben, schlage ich vor: Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie im Aquarium aka MANA vorbei 🙂

#proudtobeafish

 

*Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=N2WMAyPzwKk

Autor: Stephanie Renz

The contact

The Story Of The Fish

Mit der tiefen Überzeugung gegründet, dass die Welt keine weitere Werbeagentur braucht, stellen wir uns jeden Tag die Frage was und wie wir es besser machen können. Gerne auch für Sie: